Apple iCloud: Top oder Flop?

Das synchronisieren von Daten, war für die meisten Apple-User von mehreren Geräten eine Frage der Geduld und des Könnens. Seit der Einführung von iCloud hat sich das geändert. Auch Apple hat die Wolke für sich entdeckt und bietet diese nun an, um Daten auszulagern, so wie Google und etliche andere Anbieter. Googles „Notebook“ Chromebook ist sogar noch radikaler, weil es die Daten und Anwendungen komplett ins Netz verlagert und damit enorm viel Speicher freimacht und allen Nutzern eines Accounts einen sehr einfachen Weg bietet, immer auf die richtigen und aktuellsten Daten zugreifen zu können. Weiterlesen

1 18 19 20