Fahrsicherheitstraining fürs Motorrad

Motorradfahren soll Spaß machen. Der Fahrspaß wächst mit der Beherrschung der Maschine. Wer längere Zeit ausgesetzt hat oder nur von Frühling bis Herbst fährt, ist mit einem Fahrsicherheitstraining für Motorradfahrer gut beraten. Diese werden von verschiedenen Anbietern bundesweit auf dafür vorgesehenen Trainingsstrecken angeboten und im Allgemeinen gut bewertet. Besonders beliebt ist das Training bei großen Automobilclubs wie dem ADAC oder ACE. Denn hier sind meist geprüfte Trainer und Fahrlehrer am Werk. Geübt werden zunächst Verhaltensweisen in Gefahrensituationen. Schräglage und Ausbrechen des Motorrads werden unter der Aufsicht eines geduldigen und erfahrenen Lehrers geübt. Das Ausnutzen von Vor- und Rückbremse oder Bremsverzögerung und plötzliches Bremsen, Ausweiche und andere Fahrtechniken werden gezielt geübt und besprochen. Dass ein solches Training notwendig ist und von verantwortungsvollen Fahrern gerne genutzt wird zeigt das große Angebot. Außer der eigenen Sicherheit gibt es noch andere Aspekte, die ein Fahrtraining für Motorradfahrer sinnvoll machen. Weiterlesen