Wie finde ich gemafreie und kostenlose Musik?

 width=

Viele Portale bieten kosten- und gemafreie Musik

Musik illegal aus dem Internet herunterladen kann unter Umständen sehr teuer werden. Wenn Sie den legalen Weg beschreiten, dann kann Ihnen nichts passieren und Sie bauen sich Ihre ganz persönliche Musikbibliothek auf, ohne dass dabei die Urheberrechte verletzt werden. So finden Sie vielleicht auch Musik, die Sie auf Ihrer Do-it-yourself Homepage einbinden können. Achten Sie aber immer auf die Nutzungsbedingungen der Anbieter.

Wer bietet kostenlose und gemafreie Musik an?

Ein wichtiges Kriterium bei der kostenlosen Musik ohne Gema aus dem Internet sollte die Qualität sein. Jamendo ist ein Anbieter, der kostenlose und gemafreie Musik anbietet und das in einer sehr guten Qualität und einer riesigen Auswahl in allen Musikstilen. Das 2005 gegründete Unternehmen hat 200.000 Titel von 9.000 Interpreten im Angebot, das Sie kostenlos nutzen können. Wenn die Musik allerdings kommerziell genutzt werden soll, dann werden pro Titel mindestens drei Euro fällig. Auch Magnatunes bietet kostenlose Musik von verschiedenen Künstlern und Labeln an. Auch hier muss für den kommerziellen Gebrauch bezahlt werden, wobei 50 Prozent der Einnahmen an den Künstler gehen.

Immer die passende Musik

Für jeden Geschmack kann im Internet die passende Musik gefunden werden. Der Anbieter SectionZ hat zum Beispiel nur elektronische Musik im Angebot und auf GarageBand finden Sie junge und noch relativ unbekannte Künstler, deren Stücke Sie für nicht kommerzielle Zwecke kostenlos herunterladen können. Podsafe Audio bietet, wie der Name es schon verrät, vor allem Musik für Podcaster an. Bei opsound.org finden Sie hingegen einen bunten Querschnitt durch alle Musikrichtungen, von Pop und Rock, über deutsche Schlager und Volksmusik, bis hin zur klassischen Musik von Bach und Mozart. Neben diesen Möglichkeiten können Sie aber auch Musik aus dem Internet aufnehmen, wie beispielsweise bei radio.de – DAS Webradio.

Musik aus dem Internet aufnehmen

Musik aus dem Internetradio aufzunehmen, um sie dann auf der Festplatte des Computers oder auch auf einem Wechseldatenträger zu speichern, ist in der Regel legal und auch in einer zufriedenstellenden Qualität möglich. Den Herstellern der entsprechenden Software und auch den Open-Source-Entwicklern ist es gelungen, Software-Rekorder anzubieten, mit denen Sie mühelos Ihre Musik aus dem Internetradio aufnehmen können, wie bspw. mit StreamWriter. Das ermöglicht Ihnen zusätzlich auch Videos und online abgespielte Media Streams aufzuzeichnen, um sie dann offline anzuhören zu können. Auf diese Weise haben Sie stets Ihre persönlichen Lieblingshits parat.

Bild: panthermedia.net | Erik Reis