So erstellen Sie den eigenen Avatar

Ein Avatar ist eine Art anderes Ich, das die Benutzer von Spielen sich erschaffen, um in eine andere Welt einzutauchen oder in Communities mitzudiskutieren oder einfach zu chatten. Manchmal geht es dabei um ganze Welten, wie in Second Life oder World of Warcraft, manchmal nur um eine einfache Comicfigur, die dem eigenen Aussehen entspricht oder dem, was jemand sein möchte. Ganz gleich wie: Avatare sind eine Art verlängerter Identität im Netz. Früher genügten einfache Rollenspiele, heute pflanzt sich das Spiel der Identitäten bis in die digitale Welt fort. Avatare sind pädagogisch wertvoll, denn die eigene Identität zu entdecken, sich andere Eigenschaften zuzulegen und mit diesen Eigenschaften im virtuellen Raum und der Realität konfrontiert zu werden, lässt die Persönlichkeit reifen. Auch Erwachsene haben in einem gewissen Sinn Avatare, sei das die Arbeitskleidung, bestimmte Verhaltensweisen bei der Berufsausübung oder die Freizeitbeschäftigung. Lediglich die technischen Mittel haben sich gewandelt und auf die digitale Welt übertragen.

Freie Avatare als Vorlage

In der digitalen Welt gibt es freie Avatare oder an Spiele und Communities gebundene. Ein einfacher Comicavatar kann mit einem Avatar-Creator erstellt werden. Im Internet stellt er viele Varianten und Eigenschaften zur Verfügung: Gesichtsausdruck, Haare, Accessoires, Farben, alles kann frei gewählt werden. Die so erstellte Bilddatei kann per E-Mail versendet werden und natürlich mit einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm etwas vergrößert werden. Ein guter Drucker kann daraus eine Malvorlage oder ein Bild fürs Kinderzimmer machen. Manche System wie die Nintendo Wii oder die XBOX360 lassen die User dort auch Avatare erstellen, die aber leider nicht als Wandschmuck übertragen werden können.

Avatar zu Weihnachten an die Wand

Noch schicker sind aber Avatare als Wandsticker aus selbstklebender Folie. Websites wie stickergalaxie.de bieten hier bessere Möglichkeiten als Foliendrucker. Einzige Voraussetzung: Die Bilddatei muss im Format etwa dem Endergebnis entsprechen. Ist der Avatar erstellt kann er per Dateiupload im Designer vor verschiedenen Hintergründen schon mal dargestellt und weiter skaliert werden. Wenn das Ergebnis stimmt, einfach die Datei in den Warenkorb legen und bestellen. Eltern, die den Avatar ihres Kindes kennen, können es zum Geburtstag oder zu Weihnachten oder einfach so mit einem fertigen Avatar überraschen. Das Bestellen des Stickers sollten sie sowieso übernehmen oder das Kind muss vorher die Erlaubnis einholen, damit die Bestellung gültig ist. Wenn alles diese Kleinigkeiten beachtet wurden, steht der Verschönerung des Zimmers nichts im Weg und aus den Avataren werden exklusive Wandtattoos.

Bild: panthermedia.net | Klaus Kaulitzki