Wie bekommen die Hotels in Deutschland ihre Sterne?

Wonach wählen Sie Ihr Hotel aus? Richten Sie sich in erster Linie nach Bewertungen anderer Gäste oder nach Beschreibungen im Internet? Achten Sie bei der Wahl Ihres Hotels auf Sterne und legen Sie Wert, ein Zimmer in einem Vier- oder Fünfsterne-Hotel zu bekommen, da Sie auf Komfort und auf Qualität setzen? Nicht alle Hotels in Deutschland sind mit Sternen bewertet. Einige einfache Hotels verfügen nur über zwei Sterne. Nicht immer halten Hotels, die viele Sterne besitzen, das, was sie versprechen, so dass der Kurztrip wenig erholsam ist. Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie die Hotels ihre Sterne bekommen?

Wie erfolgt die Hotelklassifikation in Deutschland?

An der Hotelklassifikation nehmen nicht alle Hotels in Deutschland teil, da sie freiwillig ist. Günstige Hotels nehmen oft nicht an der Klassifikation teil. Wird ein Hotel mit Sternen anhand einer Bewertungsskala von 1 bis 5 bewertet, so ist diese Bewertung drei Jahre lang gültig. Für Hotels in Deutschland gilt ein einheitliches Klassifizierungssystem. Die Hotelsterne werden in Deutschland vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) vergeben. Das System stellt an die Hotels bei der Vergabe der Sterne sehr hohe Anforderungen.

Um Sterne zu bekommen, müssen die Hotels bestimmte Anforderungen erfüllen. Bereits für einen Stern, in der Touristklasse, müssen alle Zimmer mit Dusche und WC oder Bad und WC ausgestattet sein, ein Farb-TV mit Fernbedienung und ein Telefon besitzen sowie mit Bett, Tisch und Stuhl ausgestattet sein. Seife oder Waschlotion müssen vorhanden sein. Das Hotel muss über einen Empfangsdienst und ein Telefax am Empfang verfügen. Für die Gäste muss ein erweitertes Frühstücksangebot vorhanden sein. Das Hotel muss über Depotmöglichkeiten und über ein Getränkeangebot verfügen.

Die Kriterien, nach denen die Sterne verteilt werden, sind in einem Katalog festgelegt. Um noch mehr Sterne zu bekommen, müssen die Hotels noch weitere Kriterien erfüllen. Liegen die Leistungen eines Hotels deutlich über den Kriterien, so kann das Hotel zusätzlich zu den Sternen den Zusatz „Superior“ erhalten.

Was bedeuten die Sterne?

Erhält ein Hotel einen Stern, so erfüllt es die Anforderungen für die Touristklasse. Ein Hotel, das mit zwei Sternen gekennzeichnet ist, erfüllt die Standard-Anforderungen. Hat ein Hotel drei Sterne, handelt es sich um die Komfortklasse. Ein Hotel mit vier Sternen ist ein First-Class-Hotel. Luxus erhalten Sie, wenn Sie sich für ein Fünf-Sterne-Hotel entscheiden. Wer jedoch ins Ausland geht, wird feststellen, dass ein Drei-Sterne-Hotel in Tansania anderen Komfort bietet als jenes in der Türkei oder in Deutschland.

Bild: panthermedia.net Darius Turek