Der europäische PC Führerschein

Erstellen Sie Präsentationen für die Arbeit und bereiten Handouts vor

In der heutigen Zeit, wo in fast jedem Haushalt ein PC ans Internet angeschlossen ist, wird es umso wichtiger, sich vor Internetkriminalität zu schützen. Doch nicht jeder Nutzer ist sich wirklich der Gefahren bewusst, die im Internet durch Cyberkriminalität so lauert. Phishing, Spaming, Verletzung der Sicherheit wie auch das Ausspähen von persönlichen Daten oder Konten wird auf raffinierte Weise von Betrügern genutzt. Um diesem etwas entgegenzusetzen, wurde das ECDL-Modul (European Computer Driving Licence) vom Council of European Profressionel Informatics Societies (CEPIS) im Verbund mit der Europäischen Union initiiert. Der Europäische Computerführerschein ist für alle Computer-bzw. Internetnutzer gedacht. Das Grundkonzept besteht darin, alles Private vor kriminellen Angriffen und Aktivitäten zu schützen. Für die Umsetzung des Konzepts in Deutschland ist die DLGI (Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH) einem Unternehmensteil der Gesellschaft für Informatik e.V. verantwortlich.

Wo ist der EDCL bereits Bestandteil und wer erkennt ihn an?

Nachdem auch in vielen Schulen IT-Unterricht bereits ein Bestandteil ist, gehört die Vorbereitung auf die ECDL Schulung dazu. Für eine Prüfung und dem Erhalt des Zertifikats ist der Nachweis in sieben unterschiedlichen Modulen zu erbringen. Dazu gehören u.a. Dateimanagement, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Grundlagen für das Internet. Dieses Wissen ist dabei sowohl im Beruf als auch im Studium beim Hausarbeiten schreiben nötig. Ein erweiterter ECDL ist mit vier Aufbaumodulen, ebenso möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Nutzer mit Windows, Linux oder Mac OS arbeitet, denn das Programm ist unabhängig vom Betriebssystem und von den Anwendungen. Heute wird ECDL bereits in 148 Ländern, ob nun von einer Universität, einer Behörde oder einem Arbeitgeber, anerkannt.

Wo kann in Deutschland der ECDL-Test absolviert werden?

Die Nachfrage, seit der Einführung des ECDL-Moduls, steigt ständig an und erfreut sich des besonderen Interesses in der Weiterbildung und in der Wirtschaft. So hat auch das Bundesinstitut für Berufsbildung den ECDL-Test eingeführt, wo bisher nun schon 100 Zertifikatsprüfungen für den europäischen PC-Führerschein abgelegt wurden. Deutschlandweit nehmen über 1.400 Prüfzentren den Test für den ECDL ab, trotzdem bilden deutsche Schulen noch immer das Schlussleicht bei der PC-Nutzung. Die sieben Module und deren Inhalt sind in der ECDL-Zusammenfassung festgeschrieben und werden in regelmäßigen Abständen überarbeitet. Nach immerhin mehr als 20 Jahren Internet, war es an der Zeit etwas wie den ECDL auf die Beine zu stellen, denn es ist schon so, dass noch viele zu sorglos mit der Sicherheit umgehen. Tipp, um Kinder bereits früh zu fördern, eignen sich Lerncomputer und spezielle Suchmaschinen für kindgerechte Seiten im Internet.

Bild: panthermedia.net Arne Trautmann