Spielerisch Rechtschreibung lernen

Der Lerncomputer verbindet Spielspaß und Lernen für die Schule

Kindern lernen bis zu einem gewissen Alter alle sehr gerne. Manchen Kindern bleibt diese Fähigkeit sogar erhalten und sie lernen auch im Erwachsenenalter noch mit Begeisterung. Kinder freuen sich über kleinste Fortschritte, das motiviert sie zu neuen Herausforderungen. Und genau dieses Verhalten können Sie sich zunutze machen, indem Sie Ihr Kind spielend lernen lassen, denn nur so verbindet es auch in der Schule Lernen mit positiven Assoziationen. Die richtige Rechtschreibung ist ein Basiswissen, welchen unschätzbaren Wert hat. Sicher wissen Sie aus eigener Erfahrung, wie schnell sich eingeschlichene Fehler manifestieren.

Wie funktioniert spielerisches Lernen?

Das heutige Zeitalter der Technologie fasziniert mit den verschiedensten Möglichkeiten, Wissen zu erwerben. Der Computer ist nicht mehr wegzudenken und genau den können Sie zur Unterstützung hervorragend heranziehen. Beispielsweise der Vtech Lerncomputer. Speziell entwickelt für Kinder vom Kindergartenalter bis hin zu den ersten Grundschuljahren vereint er Spaß mit Lerninhalten. Unterschiedliche Programme, einstellbar in Schwierigkeitsstufen verwandeln Lernen zu einem Erlebnis. Eine Variante eines solchen Lerncomputers ist, dass ein Autorennen nur dadurch gewonnen werden kann, wenn der richtige Buchstabe eingefügt wird. Auch kleinere Tagebucheinträge oder das Durchqueren eines Labyrinthes auf dem Bildschirm hat den Zweck, spielerisch dem Nachwuchs etwas beizubringen. Da die Rechtschreibung im Arbeitsalltag später bei einigen Menschen zu wünschen übrig lässt, ist es wichtig, dem Nachwuchs möglichst früh zu fördern.

Welche Möglichkeiten gibt es noch?

Für jede Altersstufe gibt es Möglichkeiten, zu lernen. Mit Lernsoftware für Grundschüler und mit Lerncomputern. Lernsoftware hat den Vorteil, dass Sie gezielt auf ein Thema hinarbeitet, während der Lerncomputer ein breit gefächertes Angebot hat, um recht viele Bereiche abzudecken. Eine Lernsoftware für Grundschulkinder wird meist mit Musik und einer bekannten Figur, wie etwa Winnie Puuh aufgebaut. Die Comicfigur führt durch das Programm, lobt und tanzt bei der richtigen Antwort und hilft bei einer Falschen weiter. In einem Onlineportal greift das spielerische Lernen noch weiter um sich. Anhand von Spielen werden Aufgaben gestellt, welche gelöst werden müssen. Eltern oder Großeltern werden mit einbezogen. Es gibt praktische Tipps rund um das Lernen und die meisten Onlineportale verfügen über ein Forum, in dem Sie sich mit anderen Eltern austauschen können. Außerdem haben Kinder die Möglichkeit, Rechtschreibung und Grammatik kostenlos online üben. Spielerisch Rechtschreibung lernen, das ist nicht nur wichtig und sinnvoll, sondern bildet einen Grundstock, welcher in der heutigen Zeit unverzichtbar ist. Freuen Sie sich an den Fortschritten Ihres Sprösslings, es wird Ihnen gedankt werden!

Bild: panthermedia.net Hans Jürgen Neider