Hawaii Five-O – die Rückkehr des Serienklassikers

 width=

In Deutschland läuft Hawaii Five-O bei Sat1

1968 konnte man auf dem amerikanischen Sender CBS zum ersten Mal eine Folge der Sendung sehen, die für viele Fans zum absoluten Kult wurde. Leonard Freeman hatte zunächst die Idee für eine Krimiserie, die auf dem neuesten Bundesstaat der Vereinigten Staaten spielen sollte.

Ein ungleiches Paar arbeitet zusammen gegen das Verbrechen

Damals spielten Jack Lord und James MacArthur die beiden Hauptrollen Steve McGarrett und Danny Williams, ein ungleiches Paar, das gemeinsam mit der Polizei von Honululu und ihrer Spezialeinheit Hawaii Five-O Kriminelle hinter Gittern bringt. Zwölf Jahre lang wurden Folgen der Serie, die den Namen der Spezialeinheit trägt, produziert, denn sie war so beliebt wie kaum eine andere. Gründe für ihre Popularität waren nicht nur die Schauspieler, sondern auch die Tatsache, das beinahe zwei Drittel einer gesamten Folge wirklich in Hawaii gedreht wurde und dies den Machern der Serie erlaubte, viele Landschaftsaufnahmen zu nutzen, die noch heute als charakteristisch für die Show angesehen werden.

Das Remake – ein Mix aus Nostalgie und neuen Ideen

CBS versuchte mehrere Male, die Kultserie in der heutigen Zeit umzusetzen, doch diese Versuche scheiterten bis 2009 ein Skript von Alex Kurtzman und Robert Orci vorgelegt wurde, das keine Fortsetzung, sondern ein Remake vorsah. Die Premiere von Hawaii Five-0 im September 2010 erhielt größtenteils positive Bewertungen von Kritikern und war nicht nur während der Ausstrahlung, sondern auch bei Zuschauern, die Serien per Video on Demand ansehen, sehr beliebt. Es wurden allerdings einige Veränderungen vorgenommen, die die neue Serie vom Klassiker unterscheiden. Steve McGarrett wird heute von Alex O’Loughlin gespielt, einem australischen Schauspieler, den Sie vielleicht noch aus Serien wie Moonlight oder dem Film Plan B für die Liebe kennen. Die Rolle des Danny Williams übernahm Scott Caan, dessen bekanntesten Filme Ocean’s Eleven und dessen Fortsetzungen sind. Fans der alten Serie fällt vor allem auf, das Steve McGarrett in der modernen Version mehr charakterliche Fehler zeigt und dadurch menschlicher wirkt. Außerdem spielen weibliche Rollen heute eine viel größere Rolle als in den 60ern oder 70ern. Auch der Name ist nicht der selbe geblieben, denn obwohl er immer noch gleich ausgesprochen wird, entschied CBS sich dafür, den Titel mit einer Null am Ende zu schreiben. Unter anderem, um die Suchergebnisse im Internet voneinander zu unterscheiden und um zu zeigen, dass es sich hierbei um eine moderne Serie handelt. In Deutschland können Sie Hawaii Five-0 auf Sat.1 sehen, wo seit März 2011 die Folgen des Remakes ausgestrahlt werden.

Bild: Screenshot Sat1