Was kostet ein Gasherd mit Elektrobackofen?

 width=

Kommt wieder in Mode: Der Gasherd

Kochen ist für viele Menschen, ob nun weiblichen oder männlichen Geschlechts, das Größte und Beste was es gibt. Viele haben daraus Ihren Beruf gemacht und sind somit ihrer Berufung gefolgt. Doch nicht nur beim Kochen, sondern auch bei allen anderen handwerklichen Tätigkeiten und Berufen, muss eine Sache immer stimmen – das Werkzeug. Ohne vernünftiges Werkzeug kann ein noch so guter Koch nicht richtig kochen. Und dazu gehören nicht nur Töpfe, Pfannen, Küchenmesser, Geräte, sondern vor allem der Herd. Der Renner auf dem Markt ist momentan ein Gasherd mit Elektrobackofen. Viele Köche experimentieren mit Lebensmitteln und deren Herstellung und haben festgestellt, dass die Kombination dieser beiden Herdarten unvergleichlich ist.

Eigenschaften eines Gasherdes vs. Eigenschaften eines Elektroherdes

Es gibt Menschen die kochen am liebsten mit Gas, andere wiederum kochen lieber elektrisch. Jeder dieser beiden Arten hat seine Vorteile, aber auch seine Nachteile. Die Eigenschaften eines Gasherdes vs. die Eigenschaften eines Elektroherdes sind detailliert nicht aufführbar. Der größte Unterschied ist jedoch die Wärmeverteilung und der Verbrauch der verschiedenen Kategorien. Darum schwören viele auf einen Gasherd, der zusätzlich einen Elektrobackofen dabei hat. Diese Kombi-Geräte kosten bei kleineren Marken ab 400 Euro im Internet, die Markengeräte fangen bei ca. 100 Euro mehr an. Allerdings haben hier lokale Händler auf Anfrage teilweise noch bessere Preise als das Netz auf Lager.

Vergleich lohnt sich

Der Vergleich bei verschiedenen Gasanbietern oder aber auch Stromanbietern rentiert sich immer und lässt Sie bestimmt ein paar Euro sparen. Die Verwendung eines Gasherdes ist ein relativ kostengünstiges Unterfangen, da die Gaspreise niedrig sind. Gaskochen ist sparsam, denn die Hitze der Flamme ist sofort da, wo sie sein soll und wenn man die Flamme ausstellt, ist die Hitze auch sofort wieder weg. Im Gegensatz dazu der Elektroherd. Teilweise muss vorgewärmt werden, es dauert eine gewisse Zeit, bis überhaupt die gewünschte Hitze erreicht ist und wenn man sie nicht mehr benötigt, dauert es auch wieder fast genauso lange, bis die Wärme verpufft ist. Die Verschwendung allein der Wärme ist schon frevelhaft.

Eine Kombination von Gas und Elektro ist genial

Viele können mit Gas nicht umgehen oder haben sogar Angst davor. Heutzutage muss dank TÜV und vieler Prüfsiegel niemand mehr Angst vor undichten Gasleitungen haben und das Kochen auf Gas ist schon ein Erlebnis wert. Das Gaskochen geht sehr schnell und damit auch schonender. Eine Kombination von Gas und Elektro ist genial. Das Warmhalten von Speisen ist mit einem Elektroofen sehr einfach, da nur die gewünschte Temperatur ausgewählt werden muss. Das Kochen an sich geht dank Gas sehr zügig von der Hand. Eine luxuriöse Kombination, die von den besten Köchen entdeckt wurde und die können sich nicht irren.

Bild: panthermedia.net Andreas Pollok