Safety First: Motorradtraining am Nürburgring

„Mit Sicherheit besser fahren“ – das ist das Motto des Fahrsicherheitszentrums des Nürburgrings. Hier wird Ihnen in der Hauptsaison vom 01.04. bis 31.10. eine Vielzahl an Übungsmöglichkeiten geboten, die insbesondere für Motorradfahrer interessant sind.

Die Eckpunkte der sicheren Fortbewegung

Für alle Straßenverkehrsteilnehmer sollte es gerade zur nassen und kalten Jahreszeit von besonderer Bedeutung sein ein sicheres Fahrzeug zu steuern und dieses auch selbst sicher steuern zu können. Es reicht dabei nicht sich auf Winterreifen und gute Bremsen zu verlassen. Sie sollten -wie immer wieder zu Recht gepredigt- Ihren ganzen Fahrstil der Witterung anpassen. Dazu gehört es aber auch zu wissen, wie ein Motorrad auf bestimmte Lenk- oder Bremsmanöver reagiert. Daher ist es ganz besonders empfehlenswert die Angebote für Fahrsicherheitstrainings zu nutzen. Ob es den Profi noch professioneller macht oder den Gelegenheitsfahrer zu mehr Routine verhilft – es ist für jeden Teilnehmer am Straßenverkehr äußerst nützlich. Bei der richtigen Reaktion auf ein Hindernis oder Ähnlichem ersparen Sie sich viele Unannehmlichkeiten, zum Beispiel bei anschließenden Diskussionen mit der Versicherung. Im Internet finden Sie diesbezüglich auf verschiedenen Portalen einen Motorrad bzw. KFZ Versicherung Vergleich. Doch bei einem Fahrsicherheitstraining geht es eben um mehr als den Schutz vor Materialschäden, sondern auch um das Gefühl für die eigenen Grenzen. Im T-Shirt auf einer Supersportmaschine über die Autobahn zu fliegen mag maximale Freiheit und Coolness suggerieren, doch letzten Endes ist es an Verantwortungslosigkeit dem eigenen Körper gegenüber nicht zu überbieten.

Und anschließend auf die Nordschleife

Weltweit gilt die Nordschleife als eine der anspruchsvollsten und schwierigsten Rennstrecken überhaupt. Daher ist sie nicht nur für Deutsche Motorsportfans ein wahrer Magnet. Durch das Angebot an Touristenfahrten, das heißt einer für alle geöffneten Rennstrecke, versuchen sich hier Fahrer aus allen Teilen der Welt zu beweisen. Je unerfahrener die Hobby-Rennfahrer sind, desto schlimmer gehen Unfälle und Fahrfehler meist aus. Auch aus diesem Grund ist gerade Motorradsport-Enthusiasten ein Fahrsicherheitstraining als Vorbereitung auf die Nordschleife wärmstens zu empfehlen. Selbstüberschätzung zahlen Sie hier schnell mit mehr als mit einem Blechschaden. Jedes Wochenende kommt es besonders bei unerfahrenen Fahrern zu heftigen Unfällen mit Schwerverletzten. Werden Sie also eins mit Ihrer Maschine und schließen Sie so eigene Fahrfehler soweit wie möglich aus. Auch Automobilclubs wie der ADAC bieten Fahrsicherheitstrainings an.

Bild: panthermedia.net Mario Jeschke