Kaufberatung: Ein Dolby Surround System für den PC

Ein Dolby Surround System für den PC ist meist eine Kombination aus einem 5.1-Lautsprecher-Set mit integriertem Verstärker und einer Steuerkonsole inklusive passender Kabel. Zusammen ergeben diese Komponenten weit mehr als nur ein famoses PC Lautsprecher-Set zum Einstieg in die Welt des besseren Klangs. Sie bilden eine komplette Multimedia-Sound-Anlage für Computer und ergänzen bspw. auch einen Audio Recorder. So bezeichnet der Kaufberater ein System, das nicht nur aufgrund seiner beeindruckenden Ausstattung, sondern auch wegen seines extrem günstigen Preises neugierig macht. Mit der Vorverstärkereinheit wird der PC zur Surroundzentrale. Neben zwei Analog-Eingängen sollte diese mit je einem Mikrofonein- und -ausgang sowie einem Kopfhörerausgang und einer Fernbedienung ausgestattet sein.

Soundsysteme für kleine Räume

Wer auch am PC ein gutes Surround Erlebnis für PC-Spiele oder DVDs genießen möchte, muss schon bereit sein, eine gewisse Summe zu investieren. Außerdem sollte ausreichend Platz für die Boxen vorhanden sein. Grundsätzlich ist es ratsam, die tatsächliche Sound-Qualität im Zimmer zu testen und die Boxen umzutauschen, wenn der Sound nicht den Erwartungen entspricht.

Für kleine Zimmer sind beispielsweise kompakte Schallwandler erhältlich, die auch in kleinen Räumen echten Kinosound erzeugen. Entscheiden Sie sich dagegen für kleine Satelliten-Lautsprecher, sollte Sie jene Modelle wählen, die entweder einen Standfuß oder eine Halterung für die Wand besitzen. Andere Soundsysteme lassen sich entweder auf den Schreibtisch stellen oder an Stäben befestigen und im Zimmer aufstellen. Um einen möglichst homogenen Raumklang zu erreichen, verfügt ein gutes Surroundsystem über fünf kleine Boxen. Trotz der geringen Bauhöhe sind sie mit je ausreichend große Breitbänder bestückt, die eine lückenlose Mittel- und Hochtondarstellung im Mehrkanalbetrieb realisiert. Für die passende Tieftonunterstützung sorgt ein Aktiv-Subwoofer. Trotz seiner kompakten Bauform verblüfft er durch seine Ausstattung. Diese umfasst nicht nur eine Verstärkereinheit, die das Tieftonchassis zu Höchstleistungen antreibt, sondern auch über integrierte Endstufen, die für einen adäquaten Sound bei allen zum Set gehörenden Satelliten sorgt. Damit man zum Ein- und Ausschalten oder zur Klangregelung nicht unter den Schreibtisch kriechen muss, sollten Bass- und Lautstärkeregelung sowie der Ein-/Ausschalter an der Front Subwoofers untergebracht sein. Tests zu Systemen finden Sie bspw. bei PCWelt in unregelmäßigen Abständen.

Heimkino und Gamerzentrale

Die Vorverstärkereinheit macht den PC erst zur echten Heimkino- und Gamerzentrale. Neben zwei Analog-Eingängen, einem Mikrofonein- und -ausgang, einer Bassanhebung, einer 5.0/5.1-Umschaltung und einem Kopfhörerausgang sollte sie auch noch über einen Quellwahlumschalter, eine separate Lautstärkeregelung und eine Fernbedienung verfügen. Das ist deshalb sinnvoll, weil so weitere externe Quellen wie Spielkonsolen, Settop-Boxen oder MP3-Player über die klangstarke Vorverstärkereinheit betrieben werden können. Natürlich muss das System auch sämtliche Kabel enthalten. Die Installation des Sets sollte schnell erledigt sein. Zum Testen eignen sich Actionszenen aus einem der bekannten Block Buster. Auch bei einer gewaltigen Surroundszene müssen kleinste Details erhalten und klar verständlich bleiben, nicht wie bei Lautsprechern von 2006.

Bild: panthermedia.net Marc Dietrich