Wie finde ich Bauanleitungen für Lego Creator?

Lego ist eine bleibende Marke. Die einfache Grund-Idee Bauklötze aus Kunststoff mit Noppen auszustatten, damit die Bauklötze steckbar werden, ist heute zu einem Kinderuniversum ausgewachsen, in dem es zahlreiche Planeten gibt. Das Spielprogramm des Konzerns aus Dänemark wurde anfangs um anspruchsvolle Bausätze für ältere Kinder ergänzt, dann um zahlreiche Figuren und umfasst heute auch Merchandising-Produkte zahlreicher Vertragspartner. Lego hat es steht’s verstanden mit der Zeit zu gehen und sich zu erneuern.

Lego und das Internet

Relativ neue Spielideen sind Lego Creator und Lego City. Mit diesen Systemen hat Lego den Sprung ins Internetzeitalter geschafft und schöne Online-Spiele für Kinder geschaffen. Lego Creator beruht darauf, die Teile dreier ähnlicher Themen-Bausätze in eine Packung zu integrieren. Im Gegensatz zu anderen Bausätzen, die lediglich ein endgültiges Modell liefern, nutzt Lego seine Flexibilität und sorgt so für Abwechslung und Spannung. Drei Kategorien mit zahlreichen Modell-Varianten stehen hier zur Verfügung: Fahrzeuge, Bauwerke und Kreaturen. Jede Kategorie umfasst bis zu dreizehn Bausätze. Wurde eine Bauweise verwirklicht, können Kinder nach dem Auseinanderbauen eine andere Variante ausprobieren. Das erhöht den Spaß und die Spannung und macht Spielzeug nachhaltiger. Eltern werden sich gerade über die Nachhaltigkeit freuen. Für jede Variante gibt es einen Bauplan, der auch auf der Lego Creator Website zur Verfügung steht. Dazu gibt es allerlei Zusatzinformationen und die Möglichkeit die Kreationen Online anderen angemeldeten Nutzern zu präsentieren. Das fördert das Interesse und schafft eine kleine Community.

Interaktive Lego-Seite mit Minispielen

Auf der Lego Seite lassen sich in der Funzone einige Minispiele kostenlos spielen. Auf diese Weise kann der dänische Klötzchenbauer neue Spielzeuge kostenlos breitflächig vorstellen und gleichzeitig die Besucher länger auf der Webseite halten. Wer will kann auch selber kreativ werden und im Comic Creator seine eigenen Geschichten erschaffen. Die Seite ist übersichtlich aufgebaut, auch jüngere Besucher sollten keine Probleme mit der Navigation haben. Und nach dem Besuch in der interaktiven Lego City kann man sich auf der Seite noch die neuesten Legoprodukte anschauen oder außergewöhnliche Modelle finden, wie bspw. den Unimog 400. Mit 2000 Einzelteilen ist er eines der Prachtstücke der Lego Technic Reihe. Dafür müssen auch 150€ investiert werden, um sich dieses Gefährt nach Hause zu holen. Da geht die Maus dann doch vielleicht erst einmal wieder auf den Lego Creator, um virtuell zu bauen.

Bild: Screenshot Lego