Mit dem Konfigurator bei Handy Bundles sparen

Die Mobilfunkbranche boomt, denn die praktischen Smartphones und Tablet PCs liegen im Trend und sind bei den Verbrauchern heiß begehrt. Mit Handy Bundles versuchen einige Anbieter Kunden zu gewinnen, denn sie bieten verschiedene Prämien zum Vertragshandy, die Sie sich teilweise mit einem Konfigurator selber zusammenstellen dürfen. Aber diese verlockenden Angebote haben ihre Nachteile, denn bei einigen zahlen die Kunden mehr als beim Einzelkauf. Hier erfahren Sie, was Sie bei Handy Prämien beachten sollten.

Prämien nach Wahl mit dem Konfigurator

Im Internet werben zahlreiche Anbieter mit den unterschiedlichsten Prämien bei Handy Bundles und geben den Verbrauchern mit einem Konfigurator die Möglichkeit, seine Geschenke aus Konsolen, Tablet-PCs, Digicam und vielem mehr selber zu wählen. Dabei sollten Interessenten genau nachrechnen, denn bei einigen Sparangeboten zahlen die Kunden drauf. Damit Sie nicht in die Kostenfalle der Paketangebote geraten, rät die Stiftung Warentest die Preise für den Einzelkauf nachzurechnen und auf das Kleingedruckte zu achten. Denn sowohl mit als auch ohne Konfigurator sind manche Bundles teuer als beim Kauf des Vertragshandys und der Anschaffung der Prämien. Zum Beispiel schreiben einige Verträge einen monatlichen Mindestumsatz mit einer zweijährigen Laufzeit vor. Zusätzlich sind die Freiminuten oder Frei-SMS auf bestimmte Wochentage oder Zeiträume beschränkt. Daher sollten Sie sich über die verschiedenen Tarife der Netzbetreiber erkundigen und diese mit den Sonderpaketen zu vergleichen. In einigen Fällen ist ein Vertragshandy ohne Bundle preiswerter.

Individuelle Tarife für vertragsfreie Handys

Wer sich nicht zwei Jahre an einen unflexiblen Tarif eines Anbieters mit monatlichem Mindestumsatz binden möchte, entscheidet sich für Tarifpakete oder Prepaid-Bundles. Der Vorteil, in einem Prepaid Vergleich finden Sie heraus, welches Angebot zu Ihnen passt. Außerdem gibt es individuelle Kombinationen verschiedener Tarife. Aber auch bei diesen Paketen sollten Sie das Kleingedruckte lesen. Für Vielsurfer mit dem Smartphone lohnt sich die Buchung eines Speed-Pakets.

Schutz vor schwarzen Schafen

Bei diesen Sonderangeboten ist erst einmal Vorsicht geboten, handelt es sich zum Beispiel beim Prämien-Netbook um Neu- oder Gebrauchtware? Zwar erhalten die Anbieter Provision, die die Bundles ermöglicht, doch sollten Kunden sich vor Betrug im Internet schützen. Schauen Sie nach Erfahrungsberichten anderer Verbraucher im Internet und vergleichen die Sonderpakete.

Bild: panthermedia.net Peter Pietsch