Motorradtouren in Deutschland planen

Wenn die Sonne scheint und die Temperaturen wärmer werden, holen die Biker das Motorrad aus der Garage, machen es flott für die neue Saison, denn es ist wieder Zeit für gemeinsame Touren mit Freunden. Aber für eine sichere Reise sollten Biker einige Dinge beachten, denn sowohl bei der Auswahl der Strecke als auch beim Verstauen des Gepäcks unterlaufen sowohl Anfängern als auch Profis Fehler, die deren Sicherheit aufs Spiel setzen.

Maschinencheck vor der Fahrt

Vor längeren Touren mit dem Bike und besonders nach der Winterpause sollte jeder Fahrer das Fahrzeug überprüfen. Funktionieren die Bremsen, das Licht und die Blinker? Werfen Sie einen Blick auf die Reifen und kontrollieren die Reifentiefe. Auf diese Weise vermeiden Sie böse Überraschungen während der Fahrt und senken das Unfallrisiko aufgrund eines technischen Defektes.

Das Gepäck richtig verstauen

Das Gepäck wirkt sich auf die Fahrstabilität und Fahrverhalten des Motorrads aus. Daher sollten Sie nur die nötigsten Gegenstände mitnehmen. Wichtig, Sie müssen einschließlich Motorradkleidung, Tankfüllung, Maschinengewicht sowie Gepäck unter dem zulässigen Gesamtgewicht bleiben. Dies gilt sowohl für das eigene Bike als auch wenn Sie ein Motorrad mieten. Schwere Gegenstände gehören in den Tankkoffer, zusätzlich sollte sich das Gewicht gleichmäßig in den Seitentaschen befinden.

Regelmäßige Pausen gegen Konzentrationsmangel und Müdigkeit

Während einer Motorradtour nimmt die Konzentration langsam ab und die Fahrer werden langsam müde. Wie der ADAC betont, ist richtiges Essen und Trinken wichtig, um die eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer sicher zu stellen. Denn durch Flüssigkeitsmangel und der falschen Ernährung lässt die Konzentration nach. Auf der Webseite http://www.docjones.de/krankheiten/konzentrationsstoerungen erhalten Sie weitere Tipps zur Behandlung und Vorbeugung der Konzentrationsstörungen. Außerdem verursachen Flüssigkeitsmangel und wenige Mahlzeiten eine Unterzuckerung mit Schwindelgefühlen. Hilfe bieten die Schwindel Erfahrungsberichte im Internet. Außerdem sollten Sie zur Vorbeugung gegen die Müdigkeit leichte Gymnastikübungen machen und die Länge der Strecke richtig planen.

Tipps für die Strecken-Planung

Besonders Fahranfänger neigen sich bei Planung der Motorradtour zu überschätzen und wählen auf der Generalkarte eine zu lange Strecke. Aus diesem Grund sollten Sie lieber kürzere Etappen mit Pausen einplanen. Mit dem Routenplaner Map & Guide planen Sie Zwischenstopps mit ein und berechnen die Dauer der Motorradtour.

Bild: panthermedia.net Erich Teister